Die drei wichtigsten Fragen zu Online-Casinos

Welche Spiele sind die beliebtesten?

Hier stehen besonders die Klassiker hoch im Kurs. Baccara, Black Jack, Roulette oder eine Partie Poker zählen zu den beliebtesten Spielen der Online-Casinos. Was hier extrem gut ankommt, sind die vielen Live-Spiele. Denn gerade beim Poker hat es den größten Reiz, gegen andere live zu spielen. Auf diese Weise kann man immer noch am besten lernen. Im direkten Duell um den Jackpot zu spielen hat etwas Magisches. Online-Casinos können hier mittlerweile eine ähnlich gute Atmosphäre verbreiten wie reale Casinos.

Wie hoch sind die Gewinnchancen?

Sehr hoch. Die Casinos haben sich dazu verpflichtet, zwischen achtzig und 97 Prozent ihrer Einnahmen wieder als Gewinne auszuschütten. Dies wird auch von unabhängiger Seite regelmäßig überprüft. Die Spieler können sich auf diese Weise auf üppige Gewinne einstellen. Besonders die Pokerspieler mit großem Erfahrungsschatz gelten als die größten Abräumer unter den Spielern. Wer Poker lernen will, für den gibt es eine hervorragende Fachliteratur.

Muss ich meine Gewinne versteuern?

Gewinne aus der Lotterie oder der Spielbank gelten in Deutschland nicht als Einnahme und müssen deshalb nicht versteuert werden. Das gilt selbstverständlich auch für Gewinne aus den Online-Casinos, auch diese sind zu hundert Prozent steuerfrei.

Diese Steuerfreiheit sollte jedoch nicht zur Geldwäsche genutzt werden, dies ist natürlich strafbar und die Casinos achten mittlerweile darauf. In der Vergangenheit kam es immer wieder dazu, dass findige Mitbürger in einer Spielbank für hohe Beträge Spieljetons an der Kasse kauften. Dies taten sie über einen längeren Zeitraum, nach einer Weile gingen sie mit ihren Jetons an die Kasse, um sie wieder in reales Geld umzutauschen. Statt sich das Geld in bar auszahlen zu lassen, ließen sie sich das Geld aber überweisen. Gegenüber dem Finanzamt wurden diese Überweisungen als Gewinne deklariert, auf diese Weise ist in der Vergangenheit sehr viel Schwarzgeld gewaschen worden. Doch damit ist weitgehend Schluss. Die Casinos haben hier Auflagen erhalten, wie sie bei solch verdächtigem Verhalten zu agieren haben.